News Allgemein




SV-Karneval 28.01.2017


Liebe SV-Jeckinnen und SV-Jecken,

am Samstag, 28.01.2017, steigt der SV-Karneval um 20:11 Uhr im Saal Grimmelt.
 

Gefeiert wird im Zeichen von "Stars and Stripes". Donald Trump und Hollywood lassen grüßen.

Karten sind ab sofort erhältlich bei Zweirad Horstick, in der Geschäftsstelle des SV Gescher oder auch bei Kay Kloster (Mobil 0151/42300230).

Wir, der SV-Elferrat, freuen uns auf Euch.



verfasst am 19.01.17



 

Viele schaffen mehr!


Jetzt spenden und unterstützen!


https://vrbankwml.viele-schaffen-mehr.de/ersatzspielerbanksvgescher

 

 

flyerersatzspielerbank_450

 

 



verfasst am 28.12.16



 

Noch freie Plätze im Kurs „Hatha-Yoga“


Der SV Gescher hat seit einiger Zeit mit dem Kurs: „Hatha-Yoga“ sein Fitness und Gesundheitsangebot erweitert. „Ha“ steht für die wärmende Sonne und „Tha; für den kühlenden Mond. Zusammengesetzt bedeutet „Hatha“ eine Balance von Anstrengungen (Kraft) und Entspannung (Stille). Ziele der Yoga – Stunden sind neben der Kräftigung des gesamten Körpers, die Förderung der Beweglichkeit und der Konzentration. Die Aufrichtung und die Mobilisation der Wirbelsäule stehen dabei insbesondere im Vordergrund. Zu den klassischen Yoga-Haltungen (Asana) werden Meditations- und Entspannungsübungen in die Yogapraxis integriert. So kommen Körper und Geist nach dem hektischen Alltag zur Ruhe. Der Kurs findet statt Dienstagsvormittags in der Zeit von 8.30 Uhr bis 10.00 Uhr in den Kursräumen des SV Gescher im STAR-GYM, Daimlerstr. 8. Anmeldungen werden erbeten an Gabi Kitzmann, Tel. 1854  und während der Öffnungszeiten der Geschäftsstelle des SV Gescher in der Hauptstr. 31, Montags von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr.,  Telefon:9555174 oder Mail: geschaeftsstelle@svgescher.de.



verfasst am 13.01.17



 

Tolles Turnier endet mit einem spannendem Finaltag


 

Marvin Markowiak machte für „Achtern Busch“ den Titel klar / Dank für tolles Turnier gilt auch Helfern : Brandgefährlich zum Titeltraum

Interessierte Zuschauer unterstützten die Mannschaften in ihrem Kampf um Punkte und Pokale.

Foto: az


Gescher. Sofort geht es zwischen den Mannschaften von „Achtern Busch“ und „Brandenburger Tor“ zur Sache. Auf beiden Seiten wird Tempo aufgenommen: Im Endspiel der 27. Hallenstadtmeisterschaft am Borkener Damm schenkten sich die beiden Finalisten keinen Meter Raum und zogen das fußballbegeisterte Publikum von Anfang an in ihren Bann.

Von André Nitsche

Dann setzte sich Mike Drüner durch und markierte mit einem sehenswerten Treffer das 1:0 für „Achtern Busch “. Nachdem Hubertus Roling zwischenzeitlich den Ausgleich schaffen konnte, schlug Marvin Markowiak eiskalt und unhaltbar mit einem Distanzschuss zu. In der letzten Spielminute drängte das „ Brandenburger Tor “ verbittert auf den Ausgleich. Nur noch wenige Sekunden – ein Ballverlust in der Feldmitte, und schon machte sich erneut Marvin Markowiak uneinholbar auf, um mit dem 3:1 den Titeltraum seiner Mannschaft mit dem Schlusspfiff zu verwirklichen.

Trainer, Reservebank und Fans rissen die Arme zum kaum enden wollenden Jubel nach oben. Für beste Stimmung auf den Rängen sorgte neben dem Können der Gescheraner Nachbarschafts-Fußballer die „Blaue Garde“ des SV-Gescher, die mit Auftritt und Zugabe das Publikum mitriss.

Tollen Fußball bot auch das „kleine Finale“ im Spiel um Platz 3. „Eichenpatt“ und „Terlindenschlatt“ wollten nach verpasstem Finaleinzug zumindest noch auf das Siegertreppchen. Die „Eichenpatt“-Kicker fuhren den dann ungefährdeten 4:2 Sieg nach Hause. „Stadionsprecher“ Wies bedankte sich schon vor den Finalspielen bei den Zuschauern für die tolle Unterstützung während des gesamten Turniers. Auch SV-Vorsitzender Rainer Nienhaus war voll des Lobes für Orgateam samt allen Helfern, Schiedsrichter, Publikum, Sponsoren und Kicker.

 

Quelle: AZonline



verfasst am 10.01.17



 

Achtern Busch ist neuer Stadtmeister


 

Gescher :

Foto: az

Groß war am Sonntagnachmittag der Jubel bei der Nachbarschaft „Achtern Busch“ über den hart erkämpften, aber verdienten Finalsieg in der Sporthalle am Borkener Damm. Nach etwas nervöser Anfangsphase setzte sich die Mannschaft gegen die Kicker vom „Brandenburger Tor“ mit einem 3:1 Sieg durch und kann den Titel Hallenstadtmeister 2017 in die Nachbarschaftschronik schreiben. Bei knapper 2:1 Führung im Finalspiel musste Torhüter Mike Schöning in den letzten 90 Spielsekunden mehrfach mit tollen Paraden retten. Quasi mit dem Schlusspfiff markierte Marvin Markowiak den umjubelten Turniersieg. Foto: André Nitsche

 

Quelle: azonline



verfasst am 09.01.17



 

» News-Archiv
Links zu anderen Seiten
Brings Live 13.10.2017
www.neues-sportzentrum-gescher.de
SportTreff Grenzenlos
Saller-Shop des SV Gescher

Anzeigen
Saller
Sparkasse Westmünsterland
Getränke Seifer
d.velop sports
Druckerei Kersten
VR-Bank Westmuensterland eG

Termine
21.01.17
Wintergang jetzt anmelden

» weitere

 
 
 News-Suche