News Allgemein




Stadtmeisterschaft: Anmeldefrist endet am Sonntag


Am Sonntag, 04.12.16 endet die Anmeldefrist für die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft. Alle Nachbarschaften können sich per E-mail, mit dem Betreff "Anmeldung Stadtmeisterschaft" an j-d.funke@web.de anmelden oder telefonisch unter Tel. 2127 bei Jürgen Funke. Die Vorrundengruppen werden dann am Montag, 05.12.16 um 18 Uhr im Besprechungsraum im Druckerei-Kersten-Sportpark ausgelost. Alle Fußballfans und Aktive können hier auf den Seiten der Stadtmeisterschaft erfahren ob ihre Nachbarschaft schon gemeldet hat, die Anmeldeliste wird ständig aktualisiert dazu gibt es weitere Informationen rund ums Turnier.

swiss replica watches



verfasst am 29.11.16



 

Ausfall in der Judoabteilung


Aufgrund einer plötzlichen Erkrankung des Trainers Siggi Ganenz fällt das Judotraining für die nächsten 2 Wochen aus. Auch die geplante Gürtelprüfung am Samstag muss leider abgesagt werden.



verfasst am 29.11.16



 

Kampfsportabteilung bietet Schnupperkurse an


Der SV Gescher bietet interessierten Anfängern Schnupperkurse in diversen Kampfsportarten an.

Bei jeder der von Trainer Nedeljko Lokhorst unterrichteten Sportarten geht es in erster Linie um Selbstverteidigung und Antiaggressionstraining. Gerade Frauen, Kinder und Jugendliche können diese Sportarten ausüben, das Alter spielt da keine Rolle. Die Kurse sind daher auch für alle Altersklassen vorgesehen.

 

Die Schnupperkurse finden statt:

am Samstag, den 10. Dezember 2016 und am Samstag, den 17. Dezember 2016

ab 15.00 Uhr: für Kinder und Jugendliche bis 13 Jahre
ab 16.00 Uhr: für Jugendliche ab 14 Jahre und Erwachsene, Männer und Frauen

 

Jeweils in der neuen Turnhalle der von-Galen-Schule.

 

Für die Teilnahme genügt normale Sportkleidung. Anmeldungen sind nicht erforderlich. Die Teilnahme am Schnupperkurs ist kostenlos.



verfasst am 25.11.16



 

Anmeldung zur Stadtmeisterschaft


entscheidung-nach-neunmeterschiessen-lindenstrassen-kicker-holen-bei-hallenstadtmeisterschaften-den-pott_image_630_420f_wn_450

Zum dritten mal wurde die Lindenstraße Stadtmeister in der Halle

swiss timepieces

Zum  Jahreswechsel  findet  traditionell die Hallenfußball-Stadtmeisterschaft für Nachbarschaften in der Dreifachsporthalle am Borkener Damm statt. Dieses Turnier erfreut sich auch nach 26 Jahren weiterhin großer Beliebtheit bei den Fans und den Aktiven. Im vergangenen Jahr waren wieder 35 Teams am Start und die Zuschauertribünen waren regelmäßig sehr gut gefüllt.  Den Triumph des Stadtmeisters konnte zum dritten mal die Nachbarschaft Lindenstraße erringen. Erst im Neunmeterschießen fiel die Entscheidung, Maxi Dönnebrink traf als letzter Schütze zum viel umjubelten 5 : 4 Endstand gegen den Vorjahressieger Bahnhofstraße.

 

Für die 27. Auflage des Turniers hofft der Ausrichter SV Gescher wieder auf eine hohe Beteiligung. Bei der Aktivenregelung gelten nur Seniorenspieler als Aktiv die in der laufenden Saison mehr als einen Einsatz  ab der Kreisliga A und höher hatten. Es bleibt dabei, dass zwei Aktive pro Spiel eingesetzt werden dürfen.

 

Die Vorrunde beginnt am Mittwoch, 28.12.16 und setzt sich am Donnerstag, 29.12.16 und Freitag, 30.12.16 fort. Die Zwischen- und Endrunde findet dann am Samstag, 07.01.17 und Sonntag, 08.01.17 statt. Die Anmeldungen können ab sofort per E-Mail unter dem Betreff „Anmeldung Stadtmeisterschaft“ an j-d.funke@web.de erfolgen oder auch telefonisch bei Jürgen Funke unter Tel. 2127.

 

Der Anmeldeschluss ist Sonntag, 04.12.16 und die Auslosung der Vorrundengruppen findet dann am Montag, 05.12.16 um 18 Uhr im Besprechungsraum des Druckerei-Kersten-Sportpark am Ahauser Damm statt. Alle Fußballfans und Aktive können hier erfahren ob ihre Nachbarschaft schon gemeldet hat, die Anmeldeliste auf den Seiten der Stadtmeisterschaft wird ständig aktualisiert dazu gibt es weitere Informationen rund ums Turnier.



verfasst am 08.11.16



 

Fans erleben „Superjeilezick“


Brings sorgen für Partystimmung im ausverkauften Saal / Tolle Bühnenshow / „Kommen wieder“

 

Gescher (sk). „Das ist eine geile Party“, resümierte Rainer Nienhaus vom SV Gescher. Gemeinsam mit den Stadtkarnevalisten war es gelungen, die Kölner Kultband „Brings“ in die Glockenstadt zu holen. Innerhalb kürzester Zeit war der Konzertsaal ausverkauft.

Von Franz-Josef Schulenkorf

Auch Fanclubs aus der näheren und weiteren Umgebung fanden den Weg nach Gescher, so wie Hubert Brunsbach aus Raesfeld, der sich auf ein „tolles Konzert“ freute. Stilecht im Schottenlook nebst Hut und Krawatte oder auch nur mit rot-weißem Schal empfingen sie die Kölner Mundart-Rockband. Von Anfang an gaben die Musiker um Peter und Stephan Brings „Vollgas“. Da durften Hits wie die „Superjeilezick“ ebenso wenig fehlen wie „Polka, Polka, Polka!“ Die „Brings“ hielten ihr Versprechen: Sie brachten den Saal binnen kürzester Zeit zum Kochen. Dazu trug auch eine perfekte Bühnen- und Lichtshow bei. „Ihr seid richtig toll in Action“, lobte Peter Brings sein Publikum, um sofort wieder in die Saiten seiner Gitarre – ebenfalls im bunten Schottenmuster – zu greifen. Nicht nur die Instrumente wirbelten, sondern auch die Musiker. Insbesondere Stephan Brings zog die bestens gelaunten Fans immer wieder in seinen Bann.
Die Fans ließen sich gerne mitreißen und kannten die Songtexte in- und auswendig, sodass viel mitgesungen wurde. „Die Stimmung hätte nicht besser sein können“, freute sich Mitorganisator Martin Pollmann. Begeistert zeigten sich aber auch die Brings, die es gewohnt sind, große Hallen oder gar Stadien zu füllen. Für sie war es ein „kleines, aber richtig geiles Konzert“. Der Applaus schien gar nicht enden zu wollen. – „Wir kommen wieder zu euch“, versprach Peter Brings dem jubelnden Publikum, bevor im Saal, im Foyer oder auf dem Vorplatz weitergefeiert wurde.
Dem SV Gescher als auch den Karnevalisten ist es mit den Brings gelungen, abermals eine hochkarätige Band in die Glockenstadt zu holen. Vor 20 Jahren organisierte der damalige Sportverein Tornado erstmals ein Konzert, damals noch bescheiden in der Halle des Getränkehändlers Seifer. Seitdem veranstaltet der Sportverein regelmäßig Großveranstaltungen für die Gescheraner. Unter anderen konnten Herbert Knebel, die Bullemänner oder die Höhner und jetzt die Brings verpflichtet werden. „Nicht ganz uneigennützig“, wie Nienhaus erläutert. Der Überschuss aus dem Getränkeverkauf kommt dem Sport und in diesem Jahr auch dem Gescheraner Karneval zugute. Und so ist es nicht verwunderlich, dass es die Stadtkarnevalisten als Köbes (Kölner Bezeichnung für den Kellner) verstanden, die Getränke an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen.
Laut Martin Pollmann ist die nächste Top-Veranstaltung bereits in Planung, doch wollte er sich (noch) nicht konkret äußern.

 

brings_2016_450_01

Tolle Stimmung herrschte beim Brings-Konzert im ausverkauften Saal. Die Kölner Musiker um Peter und Stephan Brings boten eine mitreißende Bünenshow und wurden nicht nur fü ihren Mega-Hit „Superjeilezick“ gefeiert.

 

Quelle: AZ, www.azonline.de


Original-Bericht und weitere Bilder unter:
http://www.azonline.de/Gescher/2583944-Brings-sorgen-fuer-Partystimmung-im-ausverkauften-Saal-Tolle-Buehnenshow-Kommen-wieder-Fans-erleben-Superjeilezick

 

 

brings_gescher_2016_450

 

Auf dem Foto die Gruppe Brings mit dem Orgateam SV Gescher und Stadtkarnevalisten Gescher.



verfasst am 04.11.16



 

» News-Archiv
Links zu anderen Seiten
Brings Live 28.10.2016
www.neues-sportzentrum-gescher.de
SportTreff Grenzenlos
Saller-Shop des SV Gescher

Anzeigen
Saller
Sparkasse Westmünsterland
Getränke Seifer
d.velop sports
Druckerei Kersten
VR-Bank Westmuensterland eG

Termine
kein Termin vorhanden

» weitere

 
 
 News-Suche